Häufige Fragen

Kernel Panic & Root Kit sind keine neuen Indie-Bands, sondern Fachbegriffe aus der Welt der Informatik. Und auch sonst finden Sie in den FAQ von eqipe alles, was Sie schon immer über IT wissen wollten, sich aber nie zu fragen trauten.

Wofür steht Open Source?

Software oder Betriebssysteme wie Linux und Android, deren Code der Öffentlichkeit kostenfrei zur Nutzung und Modifizierung zur Verfügung steht. Das Gegenteil ist geschlossene proprietäre Software, deren Code streng von der Eigentümerfirma kontrolliert wird.

Was ist Responsive Webdesign?

Beim Responsive Webdesign folgen Funktion, Design und Inhalt der jeweiligen Bildschirmauflösung des verwendeten Endgerätes. Dafür wird das Layout der Website so flexibel gestaltet, dass es auf dem Desktop-PC, Tablet und Smartphone gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit bietet.

Worum geht es bei Big Data?

Unter Big Data versteht man die Verknüpfung und Auswertung von Rohdaten durch intelligente Maschinen, um neben der primären Nutzung neue Erkenntnisse zu gewinnen. Das weltweite Datenvolumen verdoppelt sich alle 2 Jahre und es entstehen immer grössere Datensilos, die von Unternehmen wie Google und dem Staat genutzt werden.

Was ist das Web 2.0?

Die Technologien, durch die das World Wide Web so geworden ist, wie es heute ist. Ein Upgrade von Web 1.0 aus den 1990er Jahren. Die neuen Technologien ermöglichen es dem Benutzer nicht nur Inhalte des Webs zu konsumieren, sondern unter anderem auch viel einfacher Inhalte im Web zu publizieren.

Was ist ZFS?

Das Zettabyte File System (ZFS) ist ein von Sun Microsystems entwickeltes Dateisystem mit Copy-On-Write-Verfahren. Im Unterschied zu anderen Dateisystemen übernimmt es auch selber die Verwaltung der physischen Datenträger in Bezug auf Ausfallsicherheit und bietet damit höchste Flexibilität, Speicherabbilder ohne Verzögerung sowie jederzeit konsistente Daten.

Was ist ein Dateisystem?

Das Dateisystem regelt zwischen Datenträger und Betriebssystem, die Art und Weise wie Daten abgelegt werden. Modernste Dateisysteme wie ZFS übernehmen dabei auch gleich die Datensicherheit sowie Redundanz und bieten erweiterte Funktionen wie unbegrenzte Momentaufnahmen, sogenannte Snapshots, des Systems.

Was ist ein VPN?

Ein Virtual Private Network (VPN) macht mit Hilfe von speziellen, typischerweise verschlüsselten, Protokollen einen direkten Tunnel quer durchs Internet, als ob man ein Netzwerkkabel von einem Ende zum anderen ziehen würde. Aktuell als sicher geltende Varianten basieren auf IPSec, OpenVPN oder TLS.

Wofür steht die Abkürzung CMS?

Mit Hilfe eines Content Management Systems (CMS) kann der Inhalt einer Website direkt im Browser erfasst und editiert werden. Zu den bekanntesten Open Source Content Management Systemen zählen unter anderen Joomla!, Drupal, WordPress und TYPO3. Der Anwendungsbereich der unterschiedlichen CMS variiert stark.

Was ist das Internet of Things?

Das Internet der Dinge (Internet of Things) beschreibt die stärkere Vernetzung von einzelnen technischen Geräten über das Internet. Das Internet der Dinge verspricht eine erweiterte Verknüpfung von intelligenten Geräten, Systemen und Dienstleistungen, welche über die reine Kommunikation hinausgehen wie z.B. ein intelligentes Stromnetz.

Ist mein Smartphone auch ein Supercomputer?

Der aktuelle Tegra X1 Mobilprozessor schafft über 1 Billion Rechenoperationen pro Sekunde (sogenannte FLOPS). Dies entspricht in etwa dem Doppelten aktueller Intel i7 Desktop- und Notebook-Prozessoren oder der Leistung des schnellsten Supercomputers vor 15 Jahren.

Was ist das Mooresche Gesetz?

Die Voraussage des Mitbegründers von Intel, Gordon Moore, dass sich die Anzahl Transistoren auf einem Chip - und somit die Rechenleistung - alle zwei Jahre verdoppeln wird. Anfangs (1965) ging Moore davon aus, dass die Verdoppelung jährlich erfolgen würde; diese Ansicht verwarf er aber 1975. Dieser Technologiefortschritt bildet eine wesentliche Grundlage der digitalen Revolution.

Was ist ein Betriebssystem?

Ein Betriebssystem ist eine Zusammenstellung von Computerprogrammen, welche die Systemressourcen eines Computers wie Arbeitsspeicher, Festplatten oder Ein- und Ausgabegeräte verwaltet und diese Anwendungsprogrammen zur Verfügung stellt. Bekannte Betriebssysteme sind Microsoft Windows, OS X oder Linux.